Medienmitteilunguc280416

Galatasaray Istanbul komplettiert hochkarätiges Teilnehmerfeld des neuen Uhrencups

Nach dem mit den Young Boys, Borussia Mönchengladbach und dem FC Zürich bereits drei Teams für den Uhrencup 2016 kommuniziert wurden, steht nun auch der vierte Teilnehmer der 52. Auflage des Traditionsturniers fest. Mit Galatasaray Istanbul, dem aktuellen türkischen Meister, kommt nebst Borussia Mönchengladbach ein weiterer Teilnehmer der diesjährigen UEFA Champions League nach Biel und ergänzt mit seinen Stars Lukas Podolski, Wesley Sneijder und Hamit Altintop eines der attraktivsten Teilnehmerfelder der letzten 52 Jahren.

Die guten Nachrichten rund um den Uhrencup halten an. Erst vorletzte Woche konnten die neuen Organisatoren des Traditionsturniers mitteilen, dass die Durchführung des Uhrencups im Sommer 2016 unter anderem auch dank der weiteren Unterstützung von Hauptsponsor Erdgas und Silbersponsor SportXX gesichert ist. In der gleichen Mitteilung wurden mit YB, dem FC Zürich und Borussia Mönchengladbach die ersten drei Teilnehmer sowie das altehrwürdige Stadion Brühli in Grenchen als Austragungsstätte des Eröffnungsspiels bekannt gegeben.

Galatasaray Istanbul mit grossen Namen und Historie

Mit der Verpflichtung des vierten Teilnehmers gelang den Verantwortlichen ein grosser Coup. Galatasaray Istanbul verfügt nicht nur über eine beindruckende Fanbasis in ganz Europa, der aktuelle türkische Meister hat gleich mehrere Topstars unter Vertrag. Namen wie Lukas Podolski, Wesley Sneijder und Hamit Altintop versprechen Fussball der Extraklasse. „Galatasary Istanbul war unser absolutes Wunschteam. Wir sind glücklich und stolz, dass wir solch eine attraktive Mannschaft für den Uhrencup gewinnen konnten“, resümiert Co-Veranstalter Simon Laager. Fussballkennern dürfte auch der Torwarttrainer ein Begriff sein: Clàudio Taffarel spielte über 100 Mal für die Brasilianische Nationalmannschaft und wurde mit der Seleção 1994 gar Weltmeister.

Spielplan bekannt

Mit der Veröffentlichung des vierten Teilnehmers wird auch der Spielplan des diesjährigen Uhrencups bekannt. Nach dem Eröffnungsspiel gegen YB am Mittwoch, 13. Juli in Grenchen, spielt Gladbach am Freitag, 15. Juli in Biel gegen den FC Zürich. Galatasaray steigt am Sonntag, 17. Juli mit der Partie gegen den FC Zürich in Biel ins Turnier ein und spielt am Dienstag, 19. Juli ebenfalls in Biel das Schlussspiel des Uhrencups 2016 gegen YB. Die Spiele unter der Woche werden um 19.30 Uhr angepfiffen, das Sonntagsspiel um 16.00 Uhr. Sämtliche Spiele sollen live in mehrere europäische Länder übertragen werden.

Ticketvorverkauf startet am 29. April 2016

Aufgrund des erstklassigen Teilnehmerfeldes rechnen die Veranstalter mit einer hohen Nachfrage nach Tickets. Diese sind für Erwachsene bereits ab 20 Franken erhältlich und können ab dem 29. April 2016 über den Ticketing-Partner STARTICKET bezogen werden. Ausserdem können die Tickets ab dem gleichen Datum am Ticketingpoint der Berner Frühlingsmesse BEA, den der Uhrencup u.A. mit YB betreut, in der Sportzone BEActive gekauft und gewonnen werden.

>> Uhrencup Spielplan 2016

Schreibe einen Kommentar